28.3.2020 – Impuls zur Losung

Der HERR hat Gefallen an denen, die ihn fürchten, die auf seine Güte hoffen.
Psalm 147,11

Jesus spricht: Wer Gottes Willen tut, der ist mein Bruder und meine Schwester und meine Mutter.
Markus 3,35

Auch heute gilt es wieder, den behördlichen Anordnungen Folge zu leisten:
- Kontaktbeschränkung
- wenn nötig Quarantäne
- geschlossene Geschäfte und kulturelle Einrichtungen
- eingeschränkte Reisefreiheit

So hoffen wir, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen.

Es ist schwer, das auszuhalten. Es drohen Stress, Ängste, Einsamkeit …

Aber es ist nötig.

Wir sind aufeinander angewiesen. Wir sollen aufeinander aufpassen.
Aus der Ferne sind wir miteinander verbunden.
Wir sollen uns Brüder, Schwestern, Mütter und Väter sein.
Über Familien-, Stadt- und Ländergrenzen hinweg.
Und beten.
Und hoffen.

 

Juliane Irma Mihan